Pestalozzischule Celle

Lernen unterstützen - Chancen entwickeln - Beziehungen aufbauen

Unterrichtsgang zum Konzentrationslager Bergen-Belsen

Wir, die Klasse 10, haben uns die letzten Wochen im Fach Geschichte mit dem Thema Der zweite Weltkrieg befasst.

Wir erfuhren, was Hitler mit Juden gemacht hat. Er hat die Juden z.B. in Konzentrationslager bringen lassen. Wir sind selbst zu einem der ehemaligen Konzentrationslager in der Nähe von Celle gefahren: Bergen-Belsen.

Wir haben dort gesehen und erlebt, wie die Kinder und Erwachsenen damals im Lager leben mussten. Dort wurde auch das bekannte Mädchen Anne Frank gefangen gehalten. In Bergen-Belsen sind während des 2. Weltkrieges ca. 70.000 Menschen gestorben. Die meisten sind dort verhungert oder an Krankheiten gestorben. Viele der Menschen wurden aber auch erschossen.


Präsentationsform LapBooks

Die Klasse 6a hat in den Fächern Biologie und Deutsch eine neue Präsentationsform erprobt.
Die Schüler und Schülerinnen haben LapBooks in Kleingruppen erstellt und anschließend präsentiert. LapBooks sind zum Aufklappen und in diesen werden verschiedene Informationen zu einem Thema kreativ zusammengefasst.

Es wurden die Themen Haustiere (Biologie) und  Personenbeschreibungen (Deutsch) behandelt.

Durch die Zusammenarbeit in Kleingruppen haben die Schüler und Schülerinnen ihre sozialen Kompetenzen wie Teamfähigkeit, freundlicher Umgang und einander Zuhören geübt. Außerdem wurde eine Checkliste erstellt, um anschließend die Präsentationen und Rückmeldungen zu reflektieren.


Ausflug auf den Kudammhof

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen besuchten vor den Herbstferien im Rahmen des Biologieunterrichts den Kudammhof in Adelheidsdorf. Dort konnten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Arbeit eines Bauern erhalten.

Unter anderem konnten sie die verschiedenen Stationen des Weges vom Ei zum Verkauf (Sammeln im Hühnerstall, Sortieren und Verpacken für den Verkauf) selbst erproben und so viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln.

Außer Hühner gab es aber auch andere Tiere wie etwa Kühe, Ziegen und Pferde zu sehen. Auch die verschiedenen großen Maschinen, die auf einem Bauernhof zum Einsatz kommen, wurden uns aus erster Hand erklärt.

Zum Abschluss warteten noch einige Aufgaben und Spiele auf die SchülerInnen wie etwa ein Futtermemory oder das Melken einer Kuhattrappe.

Ein Schülerbericht aus der Klasse 6b:

„Als erstes suchten wir Eier. Danach besichtigten wir den Bauernhof. Anschließend machten wir Pause. Dann lösten wir Rätsel. Im Anschluss sortierten und verpackten wir Eier. Gerade ist mir eingefallen, dass wir doch zuerst die Hühner fütterten. Dann versuchten wir eine Kuh zu melken. Wir streichelten die Hühner und zum Schluss zählten wir die Kühe.“

Wir bedanken uns bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kudammhofs für einen eindrucksvollen, lehrreichen Ausflug!

Hier kann man die Internetseite des Kudammhofs besuchen: www.kudammhof.de


Wiedereröffnung Schulkiosk

Seit dem 27.10.2020 hat der Kiosk wieder für euch SchülerInnen und LehrerInnen geöffnet. An jedem Dienstag und jedem Donnerstag verkauft die 10. Klasse im Kiosk verschiedene Snacks und Getränke.

Damit die Abstandsregeln eingehalten werden können, haben wir drei Verkaufspunkte in der Schule:

  • im Erdgeschoss im alten Chillraum
  • im ersten Stock im Textilraum
  • im zweiten Stock im Klassenraum der 10. Klasse

Wo genau ihr euch etwas kaufen könnt, seht ihr in der Tabelle:

Es wird nur an SchülerInnen verkauft, die einen Mund-Nasen-Schutz tragen und ausreichend Abstand halten!


Baumwoll-Projekt der Klasse 10

Die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse haben sich im Rahmen eines Projektes mit dem Thema Baumwolle befasst. Die Ergebnisse könnt ihr hier sehen (zum Vergrößern einfach anklicken):

Außerdem entstand im Rahmen des Projekts ein Video, dass ihr euch hier anschauen könnt:






Wie fasse ich selbst recherchierte Informationen kurz zusammen?
(Mindmap- Erstellung zum Thema Salz)

Die Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse haben sich mit dem Thema Sachtexte mit dem Textknacker lesen beschäftigt. Die Sachtexte handelten über Salz. Hierzu haben die Schüler und Schülerinnen gemeinsam Informationen recherchiert und über die Plattform flinga eine Mindmap erstellt. Dabei haben die Schüler und Schülerinnen jeweils zu zweit zu einem Unterkapitel gearbeitet.

Die fertiggestellte Mindmap enthält die Aspekte Salzgewinnung, Aussehen, Salzarten, Lebensnotwendigkeit, Risiken, Berufe und Salzenthalt.

Durch die gemeinsame Arbeit der Klasse an einer Mindmap wurde die Teamfähigkeit gestärkt. Die Schüler und Schülerinnen haben so gelernt, gemeinsam miteinander zu arbeiten und freundlich miteinander umzugehen. Zudem mussten sie die gesammelten Informationen in kurze Stichpunkte zusammenfassen und sich auf das Wichtigste beschränken.


Wie wäscht man sich richtig die Hände? (Bericht der Klasse 6a)

Die Klasse 6a hat zu Beginn des Schuljahres die Regeln für richtiges Händewaschen wiederholt.
Zur Veranschaulichung wurde dafür eine im Schwarzlicht leuchtende Handlotion benutzt. Die Schüler und Schülerinnen konnten so handelnd nachvollziehen, wann sie sich ordentlich die Hände gewaschen haben, um das Ansteckungsrisiko gering zu halten.

Hier die Ergebnisse vor dem Waschen der Hände:

Hier das Ergebnis nach dem gründlichen Waschen der Hände:


Eröffnung der Schülerbücherei

Am 02.03. haben wir die Schülerbücherei der Pestalozzischule wiedereröffnet. Nach einer längeren Phase der Inventarisierung, des Umbaus und der Neustrukturierung durch die Klasse 9C, konnten am Montag die ersten Klassen die neueröffnete Bücherei besuchen.

Jeder Schüler/jede Schülerin erhielt einen Leserausweis, mit welchem er/sie sich für zwei Wochen ein Buch ausleihen konnte. Es kamen viele interessierte Leserinnen und Leser, die fleißig Bücher ausleihen mochten. Am häufigsten wurden die neu eingetroffenen Jugendbücher ausgeliehen. Zu jeder Ausleihe durfte sich außerdem noch ein selbstgebasteltes Lesezeichen ausgesucht werden. Die Ausleihzeiten werden derzeit pro Klasse vergeben und finden immer in den Pausen statt.

Wir freuen uns sehr über den gelungenen Start und erhoffen uns auch in Zukunft viele lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler.

Das Büchereiteam der Klasse 9C


Erdkunde-Projekt der Klasse 5a

Im Februar 2020 hat die Klasse 5 an einem Projekt im Fach Erdkunde gearbeitet.

Die Schüler haben eigene Phantasiestädte aus alten Kartons entworfen und auf der Basis des Entwurfes haben sie später eine Karte zu ihren Städten skizziert.



Auf dieser Grundlage lernten die Schüler, wie echte Karten entstehen. Das Projekt verschaffte ihnen auch eine bessere Vorstellung, wie man sich mithilfe einer Karte orientiert und verdeutlichte die Bedeutung von Karten im Alltag.

 


Ausflug der 9. Klassen

Am 9. Januar machten sich die drei 9. Klassen mit Bahn und Bus auf den Weg in den Zoo Hannover. Trotz niedriger Temperaturen verbrachten sie hier einen abwechslungsreichen Tag und hatten viel Spaß beim Besuch der einzelnen Gehege und auch des Spielplatzes.

Einige Shows konnten auch besucht werden, z.B. die Greifvogel-Show, bei der mehrere bunte Papageien und auch ein ziemlich großer Greifvogel dicht über unseren Köpfen flogen. Abschließendes Highlight war dann der Besuch des Panoramahauses. In einem 15m hohen Turm kann man sich der Vorstellung hingeben, im Regenwald des Amazonas- Gebietes zu stehen. Neben Geräusch-Effekten und wechselnder Tag- und Nachtbeleuchtung sorgt ein beeindruckendes Panorama für eine perfekte Illusion, die man durchaus längere Zeit auf sich wirken lassen kann. Das zuvor in Erdkunde und Biologie behandelte Thema „Regenwald“ wurde dadurch lebendig.  Zoo und Panorama sind eben auch im Winter einen Ausflug wert!


Kunst-Projekt der Klasse 5a

Im Januar 2020 hat die Klasse 5 sehr engagiert einen Clown gebastelt.

Jeder Schüler hat mehrere Umrisse seiner eigenen Hände ausgeschnitten und damit zu einem wunderbaren Endergebnis beigetragen.

Das Projekt förderte die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt in der Klasse.


Babyprojekt 2020

Im Januar 2020 war es nach 2 Jahren endlich wieder soweit: Aus unseren 9. und 10. Klassen fanden sich für die Dauer einer Schulwoche 11 aufgeregte junge Mütter und Väter im Schul-Café zusammen um von Cordula Uhde vom Caritasverband Celle „ihr“ Baby in Empfang zu nehmen (die Celler Zeitung berichtete ausführlich darüber). Erst gab es ein wenig Enttäuschung, wenn es ein Junge war, wo man sich doch so sehr ein Mädchen gewünscht hatte. Aber so ist es im richtigen Leben ja auch. Schnell war die Enttäuschung aber verflogen, Namen und Babysachen wurden ausgesucht und die jungen Familien in den Alltag entlassen.

Schon nach der ersten Nacht war allen klar, was Elternsein bedeutet: Ringe unter den Augen, Dauergähnen – aber auch viele schöne Momente mit glücklich glucksenden Babys und neugierig-bewundernden Blicken anderer. Aber auch die Möglichkeit, sich Hilfe zu holen oder sich einzugestehen, dass man überfordert ist. Und dann doch weiter zu machen.

Am Ende der Woche blickten die Jungen und Mädchen auf eine sehr intensive und erfahrungsreiche Zeit zurück und hielten stolz ihre Pflege-Urkunden in den Händen, die allen eine nahezu 100-prozentige Pflegeleistung bescheinigte! Damit unsere Schülerinnen und Schüler auch in den kommenden Jahren kostenlos an solch einem Projekt teilnehmen können, hat sich dankenswerterweise der Celler Club der Rotarier bereit erklärt, dieses Projekt zu finanzieren. Darüber freuen wir uns sehr!


Vorlesewettbewerb Schuljahr 2019/20

Jedes Jahr veranstaltet der Börsenverein des Deutschen Buchhandels einen Vorlesewettbewerb für alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen. Dabei werden zunächst in schulinternen Wettbewerben Schulsieger ermittelt, die dann an Regional- und sogar Landeswettbewerben teilnehmen. An unserer Schule beteiligen wir uns jedes Jahr an dieser Aktion und haben vor einigen Jahren sogar schon mal einen Regionalsieg „nach Hause“ getragen.


 

Auch in diesem Schuljahr hatten sich wieder 25 Jungen und Mädchen aller Klassen mit einem eigenen Text auf den Schulentscheid vorbereitet, der wie immer in der Schülerbücherei stattfand. Unter den aufmerksamen Ohren der aus Schulleiter Herrn Eichler und Fachlehrerin Frau Reichert bestehenden Jury wurden für die Klassen 5–7 und 8–10 jeweils die drei Besten ermittelt.

In einer weihnachtlichen Schulversammlung bekamen alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Präsent überreicht. Die Sieger erhielten ein Buch, welches persönlich für sie ausgesucht worden war.